Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Pulverbeschichtung - Chemische Vorbehandlung

ESP Rotec - Chemische Vorbehandlung

Chemische Vorbehandlungen von Metalloberflächen vor dem Pulverbeschichten

Alle Bauteile durchlaufen eine, aus mehreren Kammern bestehende Aktivzone, wo je nach Material die Oberflächen entfettet und/oder gebeizt werden. Nach mehreren Spülvorgängen erhält das zu beschichtende Produkt eine Konversionsschicht, die für eine optimale Pulverhaftung sorgt.

ESP Rotec - Chemische Vorbehandlung

Verfahrenstechnik

Der Prozess der chemischen Oberflächenvorbehandlung umfasst die Entfernung aller Oberflächenrückstände, wie Fette, Lacke oder sonstige materielle Anhaftungen, die Montage spezieller Halterungen und das Aufbringen von mehreren Konversionsschichten für einen optimalen Haftgrund zwischen Metalloberflächenstruktur und dem nachfolgenden Auftragen der Pulverlackschicht.

Verfahrenstechnisch erfolgt die Reinigung in Spritzkabinen oder Tauchbädern.

Typische Anwendungen im Bereich des Pulverbeschichtens sind die Phosphatierung auf Stahl, das Anbeizen auf verzinktem Stahl, sowie die Anodisierung auf Aluminium.